Dachbox oder Heckbox?

Unser Oddo ist ein eher kleines Reisemobil. Eine große Heckgarage, oder ähnliche Staufächer gibt es nicht.

Wir sind daher immer mit einer Heckbox gefahren, was den Scharm eines Kofferraumes hat.

der Nachteil an der Heckbox ist ganz klar, dass wir keine Möglichkeit mehr haben unsere Fahrräder mitzunehmen.

Das ist schon öfter ärgerlich gewesen, denn nicht immer liegen die schönen Stellplätze auch in der Nähe der nächsten Stadt.

Wir starteten daher das Experiment mit einer Dachbox.

Oddo verfügt über eine Leiter, also war es kein Problem, an die in der Box verstauten Sachen ranzukommen.

Die Frage war nur, wie Oddo das mit seiner kleinen Maschine und doch schon anständigen Höhe von 2,30 Metern das mitmacht?

Günstig haben wir aus dem Internet eine kleine Dachbox geschossen, wo wir alles verstauen konnten.

Die Dachreling bot sich zur Befestigung an und so starteten wie nicht nur ins Osterwochenende, sondern auch zu unserer „Dachboxtestfahrt“!

Wir beginnen die Testfahrt über Land.

Oddo zeigt kein auffälliges, anderes Fahrverhalten… schaukelt nicht mehr oder weniger als sonst und die Geräusche sind auch nicht anders als sonst… prima!

Dann testen wir die Box auf der Autobahn. Die sonst ohne viel Mühe erreichten 100 km/h wurden ab 80-90 km/h nur noch sehr zäh erreicht und das Überholen mit durchschnittlich 110 km/h benötigte einen deutlich längeren Anlauf.

Hatten wir evtl. mit Gegenwind zu tun, oder fuhren wir etwa permanent eine leichte Steigung hoch? Das schrie förmlich nach weiteren Test auf der Autobahn in den nächsten Tagen.

Wir stellten dann schnell fest, dass der kleine Motor mit der Dachbox doch wohl etwas mehr zu kämpfen hatte und auch der Verbrauch ging in die Höhe. Das hatten wir nun davon. Platz für Fahrräder, aber dafür negative Fahreigenschaften.

Wir brauchten eine Lösung und überlegten bei einem Zwischenstopp am Plauer See, wie wir das Problem lösen können.

Am nächsten Tag war klar, die Dachbox kommt wieder runter und die Heckbox wieder ran. Um von den Stellplätzen aus mobiler zu sein, werden wir uns Klappräder zulegen. Wir wollen ja keine großartigen Touren fahren, sondern einfach nur bequem in den nächsten Ort kommen… und natürlich auch wieder zurück.

Von unserem Osterturn wieder zu Hause angekommen, wurde also rückgebaut. Dachbox weg, Heckbox ran.

Experiment beendet!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.