DK – Juelsminde, Stellplatz Havn und Marina

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen, die Weihnachtsfeiertage sind überstanden und unser ODDO wird für den Rest des Jahres unser Zuhause.

Silvester verbringen wir nicht in Deutschland, Silvester gibt es für uns keinen Stress, Silvester werden wir in Dänemark verbringen.
Alle Jahre wieder haben wir Dänemark besucht, nun werden wir das erste Mal in den Wintermonaten durch das Land fahren.

Wie immer bei uns haben wir nur eine grobe Vorstellung, wo wir landen werden. Wir haben Zeit, daher kann es passieren, dass wir am Ende unserer Reise andere Orte angesteuert haben, als gedacht.

Wir starten am 26.12.2018 Richtung Dänemark. Erstes Ziel soll Juelsminde sein, ein kleines verschlafenes Örtchen mit Stellplatz an einer Marina an der Ostsee.
Da es in den Wintermonaten bekanntlich früher dunkel wird und wir erst gegen Abend ankamen, hatten wir fast den Stellplatz übersehen, denn es war weit und breit kein Wohnmobil zu sehen.
Wir hatten also den kompletten Stellplatz für uns. Ok, es standen auch nur insgesamt 6 Slots (von 16) zur Verfügung, da auf den restlichen Plätzen die Boote der Marina überwintern. Stört aber nicht, denn die freien Plätze sind direkt am Wasser, der Ausblick ist herrlich.

Der Stellplatz:
Wie an jedem Stellplatz müssen wir erstmal „einchecken“.
Das gestaltet sich hier tatsächlich etwas umständlich, denn der Automat befindet sich auf der anderen Seite der Marina.
Hat man erstmal den Automaten, beim Haus des Hafenmeisters, gefunden, ist das Einchecken ohne Probleme möglich, da gut erklärt.

Ebenfalls am Bezahlautomat befindet sich auch die einzige im Winter funktionierende Wasserversorgung, sowie die einzigen geöffneten Toiletten und Duschen.
Alle anderen Versorgungsstellen und Waschmöglichkeiten sind während der Wintermonate geschlossen.
Das bedeutet, man darf jedes Mal, wenn man z.B. Duschen möchte, um die Marina laufen. Wir fanden das jetzt nicht so schlimm, sind ja nicht fußkrank.

Die Duschen waren dann nicht mehr die neusten, aber man hat auch schon schlechter geduscht. Das Wasser ist nicht zu regulieren, sondern kommt nach einstecken der Karte, für 3 Minuten warm heraus. Auch das hat uns nicht gestört.

Die Toilettenentsorgung befindet sich dann wieder auf der Seite des Stellplatzes und ist ca. 50 Meter entfernt. Auch hier ist das Wasser zum Nachspülen abgeschaltet. Das ist blöd.

Der Ort:
Am nächsten Tag erkunden wir den Ort… oder sollten man sagen, das Örtchen?
Nicht viel los in Juelesminde. Viele Geschäfte haben in der Wintersaison geschlossen, oder stehen leer. Das Café/Restaurant an der Marina macht einen sehr netten Eindruck, aber auch die öffnen erst wieder im Februar.
Auch Lokalitäten sind in Juelsminde rar gesät und so haben wir das Örtchen fußläufig innerhalb von einer Stunde erkundet.

Wir beschließen am nächsten Tag weiterzufahren, werden aber sicherlich im Sommer nochmal wiederkommen.



Kategorien:Stellplatzcheck, Touren

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: